FANDOM


Shurima Wüste Konzept

Konzept der Shurima Wüste

Die Shurima Wüste ist ein trockenes Gebiet in der südlichen Hälfte Valorans.

Wissen Bearbeiten

Nach der Verwüstung durch längst vergangene Runenkriege und der Zerstörung der Landstriche südlich der Großen Barriere durch chaotische Magiestürme gilt das Gesetz der Natur hier bestenfalls in der Theorie. Viele sind unter dem unbarmherzigen Blick der Sonne Shurimas verrückt geworden. Außer Menschen, Gürteltieren und einigen bekannten Kreaturen ist es anderen nicht möglich in diesem Terrain zu überleben.

Kultur Bearbeiten

Shurima war einst eine große und mächtige Zivilisation. Die Bewohner bauten enorme Sandsteinmauern und Statuen, die vom Boden bis zur Decke reichten. Die majestätischen Figuren pressen Zepter an ihre Brust und ihre mit Gold verzierten Augen blicken ewig auf jene herab, die unter ihnen waren. Das meistbekannte Bauwerk, war der Tempel des Falken, wo alle Magier Shurimas ihr Handwerk ausübten. Junge Magier übten sich mit Gleichaltrigen unter dem Blicken ihrer Vorfahren in den magischen Künsten. Sie warfen mit Feuer und Eis um sich und verwoben magische Energien zu Abbildern von Klingen und schufen so aus arkanen Kräften Waffen. Das war der Weg der Magier: die größten Meister der Zauberei standen siegreich über den von ihnen bezwungenen Feinden Shurimas. Als Lektion lernten sie, dass Magie ohne führende Hand eines Magiers chaotisch war.

Äonen vergingen, Shurima Zivilisationen stiegen empor und zerfielen wieder. Die zerfallenden Ruinen waren das einzige Überbleibsel. An diesem Ort fühlte sich die rätselhafte Kreatur Nasus Nasus, der Bewahrer des Sandes am wohlsten. Über die aktuellen Bewohner der Shurima Wüste ist nicht viel bekannt. Für Jahrzehnte gebaren die Einwohner viele Seher, die das Geschenk der Prophetie in die Wiege gelegt bekommen haben. Aktuell ist der bekannteste Seher Malzahar Malzahar, der Prophet der Leere.


Die schwebenden Pyramiden Bearbeiten

Großen Pyramiden schweben im Himmel von der Shurima Wüste. Über sie wird gesagt, dass sie extrem gefährlich seien. Jedoch gibt es Leute, die glauben, das sie unsagbare Schätze in sich haben. Ob für Profit, Wissen oder einfach wegen dem Nervernkitzel, versuchen viele Abenteurer die Geheimnisse der Pyramiden aufzudecken.

Während der Erkunden eine dieser Pyramiden, entdeckte der Abenteurer Ezreal Ezreal, der verlorene Forscher ein magisches Artefakt - ein Amulett mit unvorstellbarer Macht. Er schaffte es kaum es zu nehmen (es war mindestens für eine doppelt so große Person wie Ezreal angefertigt worden). Er fand heraus, dass es seinem Träger, die Kontrolle und Formung magischer Energie ermöglicht, vorausgesetzt eine Quelle magischer Energie befindet sich in der Nähe. Dies erlaubte es Ezreal, sein natürliches Talent für Magie zu nutzen, ohne dafür viel tun zu müssen. Der Nachteil ist, dass das Amulett aus unbekannten Gründen auf Beschwörungsmagie abgestimmt ist.

Der Yordle, bekannt als Amumu Amumu, die traurige Mumie, wachte in einer dieser Pyramiden auf. Wie er dort hinkam ist jedoch unbekannt...selbst Amumu nicht. Er war in Mumienbandagen gewickelt und konnte seinen Herzschlag nicht mehr spüren. Obwohl die meisten Untoten den Drang zum Bösen haben, hegte er keinen. Viel mehr spürte er eine tiefer Trauer, die er sich nicht ganz erklären konnte. Amumu fiel auf die Knie und schluchzte in seine Bandagen. Was er auch tat, nichts konnte seine Tränen trocknen oder seine Trauer lindern. Schließlich stand er wieder auf, fest entschlossen, durch die Welt zu streifen und seine Vergangenheit aufzudecken.

Geschichte Bearbeiten

Die Xerath Katastrophe Bearbeiten

In der uralten Zivilisation von Shurima übte sich ein Magier mit nie endender Hingabe in der Zauberei. Er war überzeugt davon, dass er, wenn er es nur schaffte, mit genügend magischer Kraft in das Herz von Runeterra zu blicken, die Geheimnisse der Geschichte und des Universums ergründen könne. Derlei Magie aber lag jenseits der Grenzen eines sterblichen Körpers und dennoch folgte er unbeirrt und geradezu besessen dem Pfad zu unbegrenzter Macht. Zwar wurde er mit jedem Durchbruch immer und immer mächtiger, doch blieb sein Tun nicht folgenlos. Seine wachsenden magischen Fertigkeiten verursachten verheerenden Schaden an seiner Physis. In seiner Verzweiflung unterzog er sich einem gefährlichen Ritual, um über seinen sterbenden Körper hinauszuwachsen. Das Ergebnis war entweder die Unsterblichkeit oder die Zerstörung seines Selbst. In ganz Shurima wüteten die bei dem Ritual entfesselten magischen Energien und richteten schwere Schäden an, doch nachdem sich der Staub gelegt hatte, trat Xerath Xerath, der magische Aszendent, als weiterentwickeltes Wesen aus rein arkaner Energie hervor.

Von Fleisch und Knochen befreit, verfügte Xerath über nahezu unbegrenzte Macht. Im Angesicht des durch sein Ritual verursachten Chaos’ jedoch befürchteten die Magier Shurimas, dass seine leichtfertige Missachtung des Lebens das Königreich ins Verderben stürzen werde. In einem schrecklichen Ringen überwältigten sie Xerath, doch konnten sie seine höherentwickelte Gestalt nicht vernichten. Daher schlossen sie ihn in einen verzauberten Sarkophag und versiegelten diesen in einer Gruft. Äonen vergingen, Zivilisationen stiegen empor und zerfielen wieder und Xeraths Einkerkerung verschwand aus den Erinnerungen.

Entdeckung des Amuletts Bearbeiten

Ezreal OriginalSkin Ch

Ezreal, der verlorene Forscher

Piltovers Großmeister der Erforscher Ezreal Ezreal entdeckte ein starktes Relikt. Es ermöglicht seinem Träger, die Kontrolle und Formung magischer Energie, vorausgesetzt eine Quelle magischer Energie befindet sich in der Nähe.

Die Rückkehr von Xerath Bearbeiten

Xerath OriginalSkin

Xerath, der magische Aszendent

Über Jahrhunderte rangen Xeraths gewaltige Kräfte mit denen des Sarkophags und schwächten seine Banne. Schließlich zerschmetterte er sein Gefängnis mit einem durch seinen Willen gelenkten Ausbruch magischer Energie, doch der Kern hatte Bestand und hielt Xerath und seine Macht in seinen Bruchstücken gefangen. Auf seiner Suche nach einer Möglichkeit, sich von dieser Last zu befreien, wurde er von der Magie in Valorans Nexus angezogen und fand heraus, dass er ihre Energie absorbieren konnte. Die Nexus jedoch hatten Torwächter: unbedeutende Magier, die als Beschwörer bekannt waren. Xerath wusste, dass der Schlüssel zu seiner vollkommenen Freiheit darin lag, ihr Vertrauen zu gewinnen und so bot er seine Macht der Liga der Legenden an.

Trivia Bearbeiten

  • Lissandra Lissandra erwähnte in der Überlieferung über die Heulende Schlucht, dass Shurima während der Ära der drei Schwestern keine Wüste gewesen ist.

Champions Bearbeiten

Champion Verbindung
Amumu Amumu, die traurige Mumie Herkunftsort
Ezreal Ezreal, der verlorene Forscher Herkunft seiner Kraft
Kassadin Kassadin, der Leerengänger Möglicher Geburtsort; Führer der Bewahrer
Nasus Nasus, der Bewahrer des Sandes Wohnort
Rammus Rammus, das Panzergürteltier Geburtsort
Sivir Sivir, die Kampfmeisterin Geburtsort; Söldnerin und Grabräuberin
Xerath Xerath, der magische Aszendent Geburtsort; für Äonen in einen Sarkophag gesperrt

Verbundene Champions Bearbeiten

Champion Verbindung
Cassiopeia Cassiopeia, die Umarmung der Schlange Begleitete Sivir Sivir auf einem Raubzug
Renekton Renekton, der Schlächter des Sandes Nasus Nasus Bruder und Feind

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki