FANDOM


Region icon runeterra

Symbol zu Runeterra

Runeterra ist die fiktive Welt, in der sich alle Geschehnisse rund um League of Legends ereignen.

Karte von Runeterra Bearbeiten

Runeterra karte a

Karte von Runeterra

Orte und Fraktionen Bearbeiten

Alle Orte und Fraktionen Runeterras werden in der folgenden Tabelle aufgeführt. Auf den entsprechenden Seiten finden sich auch Informationen über alle Geschehnisse rund um die jeweilige Region von Runeterra.

Rassen Bearbeiten

Alle Rassen, die es in Runeterra gibt, können der nächsten Tabelle entnommen werden. Alle näheren Informationen finden sich auch hier wieder auf den verlinkten Seiten.

Aus Runeterra
Aus anderen Dimensionen

Champions Bearbeiten

Runeterra kann auch als Region angegeben sein, aus der ein Champion kommt, falls er keiner bestimmten Fraktion angehört. Dies betrifft folgende Champions:

Die Runenkriege Bearbeiten

In Runeterra existieren Bruchstücke reiner Magie, die einst die Welt aus dem Nichts geformt haben  – die Weltrunen.

Ein uralter Orden hatte sich einst zum Ziel gesetzt, diese gefährlichen Artefakte von Runeterra zu sammeln und zu beschützen. Doch trotz der Bemühungen des Ordens verbreitete sich das Wissen um die Runen. Es verstanden zwar nur wenige ihre Bedeutung oder schiere Macht, aber alle glaubten zu wissen, wie sie sich als Waffen gegen ihre Feinde einsetzen ließen.

Die erste kataklystische Auseinandersetzung ereignete sich in den Noxii-Territorien, in denen Ryze StandardSquare Ryze zur Welt gekommen war. Es war der Beginn der Runenkriege. Zwei Nationen standen einander gegenüber und die Situation eskalierte, trotz Bemühungen zur Schlichtung durch den Orden. Zum ersten Mal sah Runeterra das zerstörerische Potenzial der entfesselten Weltrunen, deren Kräften selbst die Landschaft nicht standhalten konnte.

Ryze Runenkriege

Ryze im Angesicht der Zerstörung

Bald herrschte offener Krieg in ganz Runeterra. Der uralte Orden versuchte, die Völker zum Frieden zu ermahnen, doch sie konnten nur beten, dass am Ende noch etwas von der Welt übrig sein würde, das man retten konnte. Der Orden appellierte an die Vernunft, wo immer er auf jemanden traf, der eine Weltrune in Händen hielt. Bei vielen machte sich angesichts der völligen Vernichtung Ernüchterung breit und wer im Krieg gelitten hatte, war durchaus gewillt, seine Rune abzugeben, doch niemand wollte den ersten Schritt machen.

Letztendlich verfiel auch der Führer des uralten Ordens der Macht der Runen. Der alte Magier, den die Jahre zynisch und verhärmt gemacht hatten, hielt die gewöhnlichen Sterblichen für ignorante Kinder, die mit Mächten herumspielten, die sie nicht im Geringsten verstanden. Für machtgierige Narren wollte er nicht länger den Diplomaten mimen. Er war der Überzeugung, sie aufhalten zu müssen. Obgleich er früher einmal Frieden gewollt hatte, verfügte er nun mit zwei Runen im seinem Besitz über die Macht, das Ende herbeizuführen. Doch dazu kam es nicht, denn er wurde von Ryze StandardSquare einem seiner Schüler ermordet, um das Schlimmste zu verhindern.

Bald darauf hatten die größten Zivilisationen einander komplett vernichtet und der Krieg kam zu seinem Ende, doch solange auch nur eine Weltrune offen zugänglich blieb, war ganz Runeterra dem Untergang geweiht.

Siehe auch Bearbeiten

QuellenBearbeiten