FANDOM


"Du bist reif fürs Museum"
Diese Seite dokumentiert aus League of Legends entfernten Inhalt.
Runenseite alt

Ursprüngliches Design einer Runenseite im Runenbuch

Runenseite neuer Client

Leere Runenseite im aktualisierten Client

Runenseite gefüllt

Gefüllte Runenseite

Das Runenbuch war ein symbolischer Wälzer, in dem alle deine Runen aufbewahrt wurden. Vor dem Kampf konntest du mit deinen Runen eine Runenseite erstellen und dann eine solche Runenseite in der Championauswahl auswählen, um deinen Champion bestens für das Spiel auszustatten.
Zu beachten ist, dass anders als heute, während der Championauswahl keine Anpassungen der Runenseiten mehr erfolgen konnten, sondern nur bereits vorher festgelegte Seiten ausgewählt werden konnten. Schlimmstenfalls war es sogar möglich ganz ohne Runen zu starten.

Runenseiten Bearbeiten

Runenseite leer

Runenseite ohne Runen im alten Client

Das Runenbuch war in mehrere Abschnitte unterteilt, die Runenseiten genannt wurden und alle deine Runenplätze enthielten. Man konnte seine Runen nach Belieben über diese Seiten verteilen, wobei jede Seite unabhängig von den anderen war, sodass du dieselbe Rune auf mehreren Seiten verwenden konntest. Mit der Vielfalt an verfügbaren Runen konnte man verschiedene Runenseiten, individuell an Champion und Gegenstandsweg angepasst, erstellen. Zum Beispiel konnte Runenseite 1 deine Wahl für Schütze Tip Schützen sein und Seite 2 deine Magier Tip Magierrunen beinhalten.

Umbenennung von Runenseiten Bearbeiten

Genau wie heute konnte man die voreingestellten Namen von "Runenseite 1", "Runenseite 2" usw. in jede beliebige Überschrift abändern, sodass in der Championauswahl Zeit gespart werden konnte und nicht erst die von der Runenseite gewährten Statistiken durchgegangen werden mussten, um eine Auswahl zu treffen.

Runenplätze Bearbeiten

Runenplätze

Freischalten der Runen nach Stufe

Mit jedem Aufstieg der Beschwörerstufe entsperrte man einen Runenplatz, beginnend mit nur einem freigeschalteten Platz (für ein Zeichen) auf Stufe 1.

Die Reihenfolge, in der die Plätze entsperrt wurden, war immer ZeichenSiegelGlyphe. Dies wurde immer dreimal wiederholt, und auf jeder 10. Stufe wurde dann ein Platz für eine Quintessenz entsperrt (so wurden die Quintessenzen auf Stufe 10, 20 und 30 freigeschaltet). Ebenfalls mit jeder 10. Stufe erhielt man Zugang zu Runen der nächst höheren Wertigkeit: Auf Stufe 10 erhältst du Zugriff auf die Verwendung von Runen der 2. Klasse und auf Stufe 20 Zugriff auf Runen der 3. Klasse.

Eine Runenseite konnte maximal 30 Runen enthalten, wodurch mit Erreichen von Stufe 30 auch erst das volle Potenzial genutzt werden kann. Die 30 Runen waren wie folgt unterteilt:

  • 9 Plätze für Zeichen (rot)
  • 9 Plätze für Siegel (gelb)
  • 9 Plätze für Glyphen (blau)
  • 3 Plätze für Quintessenzen (lila)

Erwerb von Runenseiten Bearbeiten

Jeder Account startete mit 2 kostenlosen Runenseiten, weitere Runenseite konnten, genau wie die Runen selbst, mit EP Saison 7 Einflusspunkten heute auch mit BE Saison 8 Blauer Essenz im Riot Shop unter der Sektion "Gameplay" erworben werden. Insgesamt konnten jedoch nur 18 zusätzliche Seiten erworben werden. Deswegen konnte man auch kein Paket mit 7 Runenseiten mehr erwerben, wenn man bereits 14 oder mehr Runenseiten besaß, da sonst das Limit von 20 überschritten worden wäre.

  • Mit einer individuellen Support-Anfrage konnte dennoch ein Kauf zum gleichen Preis aber mit entsprechend verringerter Runenseitenanzahl erfolgen.
  • Häufig gab es zu Beginn einer Saison ein zeitlich limitiertes Angebot 2 Runenseiten zum Preis von einer zu erwerben.

Im Folgenden werden die damaligen Kaufoptionen für Runenseiten angegeben:

Name Bild RP Preis EP Preis

Zusätzliche Runenseite

1 RunenseiteOld 1 RpPoints 590 EP Saison 7 6300

Paket mit 7 Runenseiten

Paket mit 7 RunenseitenOld 1 RpPoints 2600

nicht verfügbar

Zum Vergleich die heutigen Kaufoptionen für Runenseiten:

Name Bild RP Preis BE Preis

Zusätzliche Runenseite

1 Runenseite RpPoints 590 BE Saison 8 6300

Paket mit 7 Runenseiten

Paket mit 7 Runenseiten RpPoints 2600

nicht verfügbar

Runenkombinierer Bearbeiten

Runenkombinierer 1

Leerer Runenkombinierer

Runenkombinierer 2

Prozess der Runenkombination

Runenkombinierer 3

Erfolgreicher Abschluss einer Runenkombination

Der Runenkombinierer wurde mit Patch V5.1 entfernt.[1]
„Dies ist der Runenkombinierer! Hier kannst du Runen opfern, um mit einer gewissen Chance eine bessere zu erhalten! Opfere 2 Runen für eine Rune der gleichen Klasse. Opfere 5 Runen für eine Rune der nächst höheren Klasse.”
— Anleitung im Client

  • Über das ♻ (Recycling-Symbol) in der rechten unteren Ecke des Runenbuchs konnte auf den Runenkombinierer zugegriffen werden.
  • Nur aktuell in keiner Runenseite verwendete Runen wurden als kombinierbar angezeigt.
  • Da es keine Klasse 4 Runen gab, konnten nur maximal zwei Runen der Klasse 3 geopfert werden.
  • Runen von verschiedenen Klassen konnten nicht kombiniert werden.
  • Es konnten auch Runen entstehen, von denen man bereits die maximal nutzbare Anzahl besaß, wodurch diese nur für eine weitere Kombination genutzt werden konnten.
    • Wurde eine solche 10. bzw. 4. Rune nicht angezeigt, so musste man alle Runen dieser Art von den Runenseiten entfernen, wodurch diese dann auch im Runenkombinierer angezeigt wurde.
  • Gewisse Runen schienen nicht über den Runenkombinierer verfügbar zu sein (Rüstungsdurchdringung, Magiedurchdringung, Hybridpenetration und möglicherweise noch andere). Da dies einige der wertvollsten Runen waren, und preislich auch die teuersten waren, war der erwartete Wert von Runen die mit dem Runenkombinierer hergestellt werden konnten eher gering, da die Wahrscheinlichkeit, sekundäre Runen und andere Runen von niedrigem Wert zu erhalten, ziemlich hoch war.
    • Darüber hinaus weisen einige Berichte darauf hin, dass bestimmte Runen wesentlich wahrscheinlicher erschienen als andere, obwohl dies nie offiziell bestätigt wurde (z.B.: Siegel der Rüstung oder Zeichen des wachsenden Angriffsschadens).

ReferenzenBearbeiten