FANDOM


Pentakill Band Logo

SummonerIcon1Pentakill ist Valorans berühmteste (und möglicherweise einzige) Metalband. Ihre Mitglieder sind Champions aus League of Legends.[1]

Mitglieder Bearbeiten

Pentakill steigt auf Bearbeiten

Pentakill Preview

Ihr habt gesät. Bald werdet ihr ernten.

Ihr habt erlebt, wie die wahre Stimme des Metals verstummte und von den Harmonien eures schwachen Flüsterns umhüllt wurde. Doch hört genau hin, die Saat der Wahrheit verbirgt sich in eben jenem Flüstern. Vier Stimmen. Die fünf Boten der Vernichtung warten geduldig auf den richtigen Moment. Und an eben jenem Tag werden diese fünf die Welt für immer verändern. Akustische Brutalität auf höchstem Niveau. Diese vier Stimmen haben den Drachen erschlagen und den Baron abgeschlachtet. Sie haben die Richtfelder verwüstet, Runeterra niedergebrannt und Millionen von Teemos ausgelöscht. Ihre Ankunft wird die Geburt einer neuen Art des Metals verkünden und eure niederen Seelen und Körper zerschmettern. Ihr Antlitz wird euch Furcht lehren und ihr Name wird euch erzittern lassen.... Pentakill. Und Pentakill ist hier, um euch zu holen. Denn ihr habt gesät und bald werdet ihr ernten.


Pentakill MordekaiserSquare
„"MEIN SOUND HEIZT DIE MEUTE NICHT AN. ER BRENNT DURCH DIE ****** MEUTE DURCH."”
— Pentakill MordekaiserSquare Pentakill Mordekaiser

Er erwies sich bereits Minuten nach seiner Geburt als Wunderkind an der Gitarre. Mordekaiser Mordekaiser verbrachte seine Jugend damit, die Kunst des Metals zu meistern. Er war so begabt, dass sein Fingerspiel regelmäßig Gitarren in Flammen aufgehen ließ. Mordekaiser Mordekaiser benötigte ein Instrument, dass seinen Fähigkeiten ebenbürtig war und so bereiste er die Welt auf der Suche nach der legendären Gitarre, „Numero Uno“. Beide bestehen aus Metall und wurden für Metal geschaffen. Bei Numero Uno handelte es sich um eine unzerstörbare Axt, welche Mordekaiser Mordekaisers bestialischer Fingertechnik standhalten sollte. Nach Jahren der Suche fand er sie tief im Sand einer Krypta Shurimas begraben. Doch als Mordekaiser das Instrument ergriff, ergriff das Instrument auch ihn und füllte ihn mit mörderischen Absichten, die seine Headbanging-Instinkte härter und dunkler machten als je zuvor. Mordekaiser Mordekaiser entstieg der Krypta als neuer Mann und nach seiner Rückkehr in die Zivilisation stürzte er sich in allerlei gewalttätige Eskapaden. Eines schicksalhaften Tages wurde er von Numero Unos Kraft überwältigt - Mordekaiser Mordekaiser lief Amok und ermordete seine Bandmitglieder, darunter auch den Nachwuchssänger, Karthus Karthus.


Pentakill KarthusSquare
„"Komme was wolle, ich werde euer Untergang sein."”
— Pentakill KarthusSquare Pentakill Karthus

Karthus Pentakill-Karthus wurde nicht geboren, sondern wiedergeboren. Zu seinen Lebzeiten war er ein vielversprechender Metal-Sänger, doch die Dämonen der Schatteninseln hatten ihre eigenen Absichten für ihn. Nachdem er von Mordekaiser Mordekaiser erschlagen wurde, verwandelten sie ihn in einen Untoten und tränkten seine Stimme im Zorn tausender verlorener Seelen. Der nun untote Karthus Karthus startete erneut durch und verdiente sich seinen fürchterlichen Ruf, als er bei seinem Shadowstock-Debüt einen lebendigen Poro aß und danach Schotter gurgelte. Er etablierte sich schnell als der beste Sänger, den die Schatteninseln zu bieten hatten, allerdings wurde er des Mangels an talentierten Instrumentalisten in seiner neuen Heimat überdrüssig. Karthus Karthus erinnerte sich an den besten Gitarristen, den er je gehört hatte, Mordekaiser Mordekaiser. Er wagte die Überfahrt zurück nach Valoran und rekrutierte unterwegs den einzigen Musiker der Schatteninseln, der mit ihm mithalten konnte: den bassspielenden Fährmann, Yorick Yorick.


Pentakill YorickSquare
„"MEHR BASS... DREH DEN BASS AUF... DREH DEN ****** BASS AUF... MEHR... MEHR!"”
— Pentakill YorickSquare Pentakill Yorick

Yorick Pentakill-Yorick verbrachte seine frühen Jahre auf den Schatteninseln damit, Geister und Ghuls mit seinem hämmernden Bass zu quälen. Doch im Laufe der Jahre begannen die Ghuls seine qualvollen Bassroutinen zu genießen. Diese Ghuls formten Yorick Yoricks Fanclub und folgten ihm auf Schritt und Tritt durch die Schatteninseln. Da Yorick Yorick stets von bräunlich-verfaulten Ghuls verfolgt wurde, hatte er sich den Spitznamen „Brauner Ton“ verdient. Nachdem er Karthus Karthus zurück nach Valoran verhalf, entschied sich Yorick Yorick dazu, Karthus Karthus Angebot anzunehmen und mit ihm eine „****** geile“ Band zu gründen und die nichtsahnenden, lebendigen Massen mit Grauen erregenden Symphonien in Angst und Schrecken zu versetzen.


Pentakill SonaSquare
„"...!"”
— Pentakill SonaSquare Pentakill Sona

Nachdem sie in Valoran ankamen und sich mit Mordekaiser Mordekaiser vereinten, streiften sie durch die Lande und schlachteten alles und jeden in Hörreichweite mit ihren demonischen Klängen ab. Doch in Sona fanden sie ihresgleichen, denn durch Jahre der Stille konnte sie ihr Gehör an allerlei Metal anpassen. Beeindruckt durch ihre Zähigkeit und ihre Fähigkeit, in die Tasten zu hauen, während sie vollständig mit Blut bedeckt ist, boten sie ihr einen Platz in ihrer Band an - dies war die Geburtsstunde von Sona Pentakill-Sona. Die Vernichtungskraft der Band wuchs mit Sona Sonas Beitritt ins unermessliche und bald war der gefrorene Norden der letzte Ort, an dem die Menschheit sicher war....vorerst. Der gigantische Monolith des Metals, Pentakill, war beinahe vollständig...


Pentakill OlafSquare
„"BESORGT MIR TOMS, SNARE, DOPPELPEDAL UND ‘NE KUHGLOCKE. JA, EIN GANZES SET HALT. DAS ALTE IST KAPUTT GEGANGEN. HAT FEUER GEFANGEN. JA, ICH HABS ANGEZÜNDET."”
— Pentakill OlafSquare Pentakill Olaf

Nach einer langen Reise erreichte das dämonische Quartet endlich die gefrorenen Lande des Freljords. Ein Stamm nach dem anderen fiel, die heulende Schlucht heulte um Gnade und Dörfer wurden abgefackelt, bis schlussendlich die ganze Welt bereit war, zu brennen. Um ihren Sieg über die Ohren der Menschheit zu feiern, suchten sie eine örtliche Kneipe auf, allerdings war diese fast leer; es befand sich nur ein einziger Mann in ihr. Olaf Olaf war nicht nüchtern und forderte „den größten von euch ************“ zum Armdrücken heraus - Yorick Yorick nahm die Herausforderung prompt an. Die Legende besagt, dass die beiden tagelang Hand in Hand voreinander saßen und sich nur von Whiskey und Erdnüssen ernährten. Schließlich wurde das ganze zu langweilig für Karthus Karthus und er beendete das Duell, indem er Olaf Olaf einen Platz in der Band anbot. „Das einzige was ich kann, ist auf ******** draufhau‘n“ sagte Olaf Olaf. „Perfekt“, flüsterte Karthus Karthus, „du sollst unser Schlagzeuger werden.“

Alben Bearbeiten

Smite and Ignite (dt.: Zerschmettern und Entzünden) Bearbeiten

Pentakill - Smite and Ignite
Veröffentlicht
03. 06. 2014 von RIOT
Genre
Heavy Metal, Rock
Tracks
Song Gegenstand Artist Dauer
Lightbringer Lichtbringer item.png Lichtbringer Jørn Lande (Sänger)[2] 4:56
Deathfire Grasp Griff des Todesfeuers item.png Griff des Todesfeuers ZP Theart (Sänger) [3] 4:00
Ohmwrecker Ohmzerstörer item.png Ohmzerstörer Derek Sherinian (Keyboarder) [4] 5:18
Last Whisper Letzter Atemzug item.png Letzter Atemzug 3:37
The Hex Core Hex-Core item.png Hex-Core 4:33
The Prophecy 0:47
Thornmail Dornenpanzer item.png Dornenpanzer 3:43
Orb of Winter Winterkugel item.png Winterkugel 3:31



Grasp of the Undying (dt.: Umklammerung der Untoten Meisterschaft Saison 7.png Umklammerung der Untoten) Bearbeiten

Pentakill - Grasp of the Undying
Veröffentlicht
03.08.2017
Genre
Progressive Metal
Tracks
Song Gegenstand Artist Dauer
Cull Sichel item.png Sichel Jørn Lande (Sänger) 5:16
Mortal Reminder Sterbliche Mahnung item.png Sterbliche Mahnung Jørn Lande (Sänger) 4:04
Tear of the Goddess Träne der Göttin item.png Träne der Göttin Noora Louhimo (Sängerin) 4:00
Infinity Edge Klinge der Unendlichkeit item.png Klinge der Unendlichkeit Per Johansson (Sänger) 4:00
Deadman's Plate Panzer des toten Mannes item.png Panzer des toten Mannes Jørn Lande (Sänger) 4:50
Hexcore MK2 Hex-Kern MK-2 item.png Hex-Kern MK-2 Danny Lohner (Sänger) 3:26
The Bloodthirster Blutdürster item.png Blutdürster Jørn Lande (Sänger) 4:47
Frozen Heart Gefrorenes Herz item.png Gefrorenes Herz Jørn Lande (Sänger)
Noora Louhimo (Sängerin)
5:01
Rapid Firecannon Schnellfeuer-Geschütz item.png Schnellfeuer-Geschütz Per Johansson (Sänger) 4:14
Blade of the Ruined King Klinge des gestürzten Königs item.png Klinge des gestürzten Königs 4:01

Songs Bearbeiten

Smite and Ignite Bearbeiten

Am 27. Mai 2014 veröffentlichte Pentakill das offizielle Musikvideo zu ihrem Song Lightbringer.

Pentakill - Lightbringer04:57

Pentakill - Lightbringer

full

Fellow armsmen, I ask you,
Will you follow me tonight to break their spine,
And reclaim what once was mine?
Those cravens.

Backstabbed me, deceived me,
Never shall I tolerate their crimes again,
Now let the hunt begin.

7000 souls, scared and daunted, such tale of woe,
Not too long ago, this village was a golden
scene of hope.

Call down the reckoning,
To bring back hope and peace,
Restore our gloria,
To live forever.

Bring down the dark regime,
I know how to unleash eternal power,
Lead us to order,
I am the Lightbringer!

Fellow warriors, I ask you,
Should my campaign come to an end?
There's way more to avenge.

15 million souls,
Living in this realm without much hope,
Not too long ago, this kingdom was a golden
state of hope.

— Lightbringer

Am 29. Mai 2014 veröffentlichte Pentakill ihr zweites Musikvideo zu Deathfire Grasp.

Pentakill - Deathfire Grasp04:01

Pentakill - Deathfire Grasp

„Fighting shadows,

in their haunting guise.

Smiting the wicked baron,
and unleash my might.

When we face our final hour,
in the darkest rift.

Come what ever may,
I'll be the death of you.

After channeling my power,
Your end will be swift.

Now there's nothing in my way,
You'll feel my deathfire grasp!

Clashing minions,
ravaged fields of war.

Manifest my dominion,
total chaos restored.

— Deathfire Grasp

Am 29. Mai 2014 veröffentlichte Pentakill das Musikvideo zu ihrem nächsten Song Ohmwrecker.

Pentakill - Ohmwrecker05:19

Pentakill - Ohmwrecker

Instrumental

Pentakill - Last Whisper03:38

Pentakill - Last Whisper

„No matter how they fight today,

No matter how much honor they’ll display. We’ll dominate.

Spells of war, Hear my call, Help me take them down.

They’ll hear my deadly last whisper, right before they die.

This melody seeks a new victim, Let it penetrate their mind.

I will revive, one more life, to ignite them all,

And their barriers will crumble, under all of my force,

they’ll fall, lets make them crawl.

And when we finally meet their king, There will be no ghost for him,

We shall end it all.”
— Last Whisper

Pentakill - The Hex Core04:34

Pentakill - The Hex Core

Instrumental

Pentakill - The Prophecy00:48

Pentakill - The Prophecy

„The era of metal has begun. And metal shall prevail, for we know what they have done.

Five legends of our realm, who sought to follow the path of their dark musings. But they did not know what they had summoned.

Pentakill.

To these creatures, there is but one thing left to do.

Heavy Metal.”
— The Prophecy

Pentakill - Thornmail03:44

Pentakill - Thornmail

„My king, my king, how was I supposed to know that

everyone will falter when you die.

And as we speak the army of our enemies
is approaching our gates, we cannot fly.

Behold, my son,
There’s a way to save you all,
Don’t you despair, don’t be petrified.

There is an armor,
ancient magic made it strong,
And you shall wear it when you face the fight.

This harness will guide us through dangerous night,
It humbles the foe with its grace.

The thornmail will help us prevail and survive,
Our deadliest fate we embrace.

Well done, my son, it’s the way to save you all,
but don’t you think the realm’s been purified.

Creatures of darkness are still longing for your fall,
Keep them in thrall, it’s time to smite and ignite.

My king, my king, how was I supposed to know that
everyone will falter when you die.

Son, smite them all!”
— Thornmail

Pentakill - Orb Of Winter03:32

Pentakill - Orb Of Winter

Instrumental



Grasp of the Undying Bearbeiten

Am 21. Juli 2017 veröffentlichte Pentakill das offizielle Musikvideo zu ihrem Song Tear of the Goddess.

Pentakill - Tear of the Goddess04:01

Pentakill - Tear of the Goddess

„The unknown terror

That stood alone
Passed from the days of the early suns
Through worlds of lost belief
Laid waste and buried deep

Summoned to be set up to fall
But there’s no fear
That lives inside this soul

Inside this world
There is no way back to forgiving us
Undone, deliverer
The sinful and the saviors of the innocent

And so
Keepers of old
Keep us from cold
Let us fight once more
Till our honor is restored

The unknown terror
That lives below
Breaths the flames from the dying suns
And lives to wake the dying ones
The dying ones

The dying ones
(The dying ones)
(The dying ones)

Inside this world
There is no way back to forgiving us
Undone, deliverer
The sinful and the saviors of the innocent

And so
Keepers of old
Keep us from cold
Let us fight once more

Till our honor is restored”
— Tear of the Goddess

Am 21. Juli 2017 veröffentlichte Pentakill das offizielle Musikvideo zu ihrem Song The Bloodthirster.

Pentakill - The Bloodthirster04:48

Pentakill - The Bloodthirster

„Cast down the weak

Those who deceived us
Those who would let us burn
Liars and cheats
Brittle and weak
Another day will come

Crawling on your knees right to the end
I let you pretend you had your last days
Calling for me to disappear
I cannot be so easily sent forth

As you descended on them
You carry their memories of endless pain
As remnants to their end
One after one
You sever them, sever them
Sever

Sever, sever your demons deep within
A shadow that’s been long instilled

Cast down the weak
Those who deceived us
Those who would let us burn
Liars and cheats
Brittle and weak
Another day will come

Torment so easily dispensed
You tried to break our will but you failed
Calling the serpentine flame
Until we were just dust and remains

As you descended on them
You carry their memories of endless pain
As remnants to their end
One after one
You sever them, sever them
Sever

Cast down the weak
Those who deceived us
Those who would let us burn
Liars and cheats
Brittle and weak
Another day will come

Cast down the weak
Those who would flee us
Those who would let us burn
Liars and cheats
Feeble and weak
I see them
Another day will
Another day will

Another day will come”
— The Bloodthirster

Am 02. August 2017 veröffentlichte Pentakill das offizielle Musikvideo zu ihrem Song Mortal Reminder.

Pentakill - Mortal Reminder04:40

Pentakill - Mortal Reminder

„Blinded by hate brought by the fall

As I swear death to all
You will feel my vengeance
As I claim your mortal soul

I will punish and destroy
Those responsible for this ploy
I will seek a thousand deaths
I will bring a thousand years of war

All that I had taken away
My home is gone, and my love ones slain
For every sleep claims a piece of me
Every waking moment, every single dream

As the masses came
Like a shadow through this land
They laid siege to all we ever had
I stood strong, I was honor bound
I stand defiant, I stand ever proud
I am the chosen
I am the guardian, the guardian

Now I seek the blood of those
Who claimed the innocent
I will hunt the enemy to the last
I will banish and rejoice
The final breath of foes
You will see what you have made
You will see what I have finally become

All that I had laid to the waste
My spirit broken and just memories remain
For every day claims a piece of me
Every waking hour claims my inner peace
My inner peace

As the masses came
Like a shadow through this land
They laid siege to all we ever had
I stood strong, I was honor bound
I stand defiant, I stand ever proud
I am the chosen

I am the guardian, the guardian”
— Mortal Reminder

Trivia Bearbeiten

Der Meister des Metalls Bearbeiten

JoJ JaceP.Prest
Mordekaiser und Zhauns Techma-Tune-Szene[5]Jace P. Prestberichtet aus Zhaun
JoJ Pentakill

Sona und Mordekaiser erobern Zhaun mit ihrer überaus erfolgreichen Band „Pentakill“.

Tief in den Armenvierteln von Zhaun, wo die Rinnsale von techmaturgischen Abfallprodukten grün leuchten, findet man alle Arten widerlicher Charaktere: die Anrüchigen, die Benachteiligten und die Desillusionierten. Sie sind die Heimat finsterer Hinterhof-Zauberer und Schimmer-Abhängiger – all das, was Kritiker als Nebenprodukt Zhauns rasend schneller und rücksichtsloser Forschungsanstrengungen beschreiben. Doch trotz (oder auch gerade wegen) der vielen negativen Bilder, die man mit Zhauns Slums in Zusammenhang bringt, wagen sich jene, die den Nervenkitzel suchen, regelmäßig in diese dunklen Straßen vor. Jede Woche wird ihre Zahl größer, und alle kommen aus nur einem Grund: der unbestreitbaren Anziehungskraft von Zhauns techmaturgischer Untergrund-Musikszene.

Seit Jahren behaupten „Techma-Tune“-Musiker mit von techmaturgischen Erweiterungen auf Höchstleistung getrimmten Instrumenten und ihrem eigensinnigen, jammernden Klang ihren Platz in zhaunitischen Gasthäusern. Wer mit der Zeit und der Szene mitgehen will, versammelt sich in Scharen, um den Kreationen von Bands wie „The Hexbenders“, „Yordle Mothership“ oder „Tainted Nexus“ zu lauschen. Zum Preis eines billigen (und aus fragwürdigen Zutaten zusammengebrauten) Getränks kann jeder Reisende sich durch die Menge der Zuhörer bis an den Bühnenrand vorschieben, um diese talentierten Gruppen spielen zu sehen.

Auch wenn die Techma-Tune-Bewegung lange Zeit außerhalb von Zhaun unbekannt war, erregte nun ein neuer Star das Interesse an diesem Musikstil auch über Zhaus Grenzen hinaus und erreicht so die Herzen und Gedanken zahlloser Valoraner. In den letzen Monaten hat Mordekaiser, der Meister des Metalls und Champion der Liga, als Gitarrist der Band „Pentakill“ Zhauns Bühnen mit unübertroffener Wirkung erobert. Seine sinisteren, hämmernden Rhythmen ergreifen seine Anhänger tief in ihrem Inneren. Ein Fan sagte: „Seine Saiten sprechen die Qual meiner Existenz an.“ Ein anderer euphorisch: „Ich weiß, dass tief unter dieser Rüstung ein gebrochenes Herz wie das meine schlägt. Mordekaiser, ich liebe dich!“

Wir hatten das Privileg, kurz mit dem Liga-Kämpfer und Rockstar zu sprechen:

JP: Mordekaiser, sowohl in als auch außerhalb der Arena bist du ein Mysterium. Was lockt dich weg von den Richtfeldern, um dieses überraschende Nebenprojekt zu verfolgen?

M: Meine Fans. Ihr Leid zieht mich magisch an.

JP: Du meinst ihre fiebrige Liebe für diese Techma-Tune-Musik?

M: Nein.

Pentakills Popularität explodierte förmlich, als Mordekaiser kürzlich mit seiner ungleichen Partnerin auf der Bühne erschien: Sona, die reizende Diva der Liga! Die meisterhafte Herrin der Saiten rockt nun regelmäßig an Mordekaisers Seite im Techma-Tune-Stil, angetan mit Silberketten und schwarzer Pracht. Die beiden waren damit beschäftigt, noch mehr bezaubernde Singles als je zuvor zu veröffentlichen, bei denen Sonas überirdische Serenaden Mordekaisers düsteren, kraftvollen Akkorden einen traurig-schönen Unterton verleihen. Auch wenn Sona (verständlicherweise) für einen Kommentar nicht zur Verfügung stand, bestätigte Mordekaiser sein Bestreben, das Duett zu einer vollständigen Band auszubauen: „Ich möchte all jene willkommen heißen, die meiner Musik noch mehr Kraft verleihen. Wir sind Pentakill und wir rocken wie niemand sonst. Mach mit, wenn du das Zeug dazu hast.“

Seid dabei und erlebt mit, wie Pentakill ihren neuen Hit „Mask of Madness“ in Trogworths Taverne im Herzen des Handelsviertels von Zhaun diese Woche jede Nacht vorführen. Aber seid gewarnt: Es gibt keine Sitzplätze und die Menge kann dann und wann aus dem Häuschen geraten. Und falls ihr ein talentierter Techma-Musiker seid, nehmt all euren Mut zusammen und komm nach der Show zu einem persönlichen Probespielen auf die Bühne!

Journal of Justice: Brief Bearbeiten

„„Hallo Pentakill, als junger Beschwörer habe ich unermüdlich trainiert und mit verschiedenen Champions gearbeitet, die meinem Stil entsprechen. Einer dieser Champions und Frontmann der Band Pentakill ist der Meister des Metalls persönlich: Mordekaiser. Obwohl er sich mit der musikalisch sehr talentierten Sona zu einer Band zusammengeschlossen hat, um der Liga die lebensverändernde Musik des Metalls näherzubringen, verwirrt es mich, dass es nur zwei Elemente gibt: Gitarre und Keyboard. Nach einigem Überlegen möchte ich den Frontmann persönlich fragen, ob er irgendwelche Pläne für Erweiterungen der Band hat und welche neuen Höhen er für uns bereithält?“”
— Lemarius[6]

Einen Backstage-Ausweis für einen Pentakill-Auftritt zu bekommen reicht vielleicht an die Herausforderung heran, ein Interview mit Champions nach Liga-Spielen zu bekommen. Nichtsdestotrotz habe ich mich durch Legionen ellbogenbewehrter, prügelnder Pentakill-Anhänger gekämpft, um dir Mordekaisers Antwort zu verschaffen.

„Pentakill sucht Verstärkung. Wir haben viele Bewerbungen. Ein neues Mitglied wird bald zu uns stoßen. Ihr werdet alle seinen brutalen Zorn erleiden.“

Betrunkener Karthus Bearbeiten

Pentakiller!

Ich fürchte, es gibt schlechte Nachrichten. Unsere Anwälte informierten uns soeben, dass Karthus wegen Trinkens in der Öffentlichkeit im Anschluss an unsere letzten 18 Konzerte angezeigt worden ist, was für uns insofern neu ist, als wir gerade erst erfuhren, dass dies wirklich eine kriminelle Handlung darstellt. Leider ist dieser demacianische Richter ein echter Hardliner und der einzige Deal, den wir aushandeln konnten, setzt voraus, dass wir für Karthus einen „nüchternen Kollegen“ einstellen, der verhindert, dass er einen Rückfall erleidet. Wir versuchten zu erklären, dass jeder, der sich zwischen Karthus und das Fass stellt, in der Regel nicht mehr lang zu leben hat, doch er bestand darauf. Außerdem hieße es, dass wir die Tour absagen müssten, wenn Karthus im Gefängnis landete, und wir stecken schon ziemlich in der Klemme, da Olaf dieses Hotel in Piltover in Brand gesetzt hat, nachdem der Concierge seine Kopfbedeckung beleidigt hatte.

Karthus Karthus:Ich kann nicht glauben, dass ihr ver$#*en Kerle mich vom Trinken abhalten wollt. Ich meine, würd' ich's bringen, ganz ohne zu saufen, hä? Ihr könnt nicht wirklich von mir erwarten, dass ich diesen Job nüchtern mache!

Mordekaiser Mordekaiser:Karthus, du musst dir das mal genau überlegen. Es ist nicht unser Fehler, dass du nicht viel verträgst – du hast keinen Bauch. Außerdem war ja alles gut, bis du die sechs Gläser von Sonas Elixier des Orakels getrunken hast. Ich könnte das ja verstehen, wenn du der Supporter wärst, aber das ist einfach verantwortungslos. Sag es ihm, Sona.

Sona Sona: ...

Karthus Karthus: He, @#$& euch, ihr ver^$*ten #$*@er! Ich bin der ver$#^ Kopf dieser %&^*ten Band! Wen ver*&%$ wollt ihr @!#$er dazu bringen, mich ver&%#$t nochmal nüchtern zu kriegen? Ich werde jeden ver@#%^ten %^&# töten, den ihr ver@%^$t nochmal einzustellen versucht und dann @#^$, genehmige ich mir einen ordentlichen Schluck Met.@#%#!

Olaf Olaf: Nun, ich glaube, dazu ist nichts mehr zu sagen. Ach so ... äh ... unsere neue Platte „Der Tod reitet einen blassen Keiler“ ist ab jetzt im Handel erhältlich. Und klaut sie nicht, denn, ihr wisst … wir werden euch töten.

— Yorick Yorick[7]

Trivia Bearbeiten

  • The Prophecy ist das einzige Lied, welches sich nicht auf einen Gegenstand im Spiel bezieht. Es könnte sich jedoch um kommenden Inhalt handeln.
  • Das Lied The Hex Core könnte eine Interpretation des Wutes von Viktor sein, ehe er seine Glorreiche Evolution in Gang brachte.

Referenzen Bearbeiten


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki