FANDOM


Icathia Wappen

Icathia Wappen

Icathia ist der Name einer verlorenen Stadt in der südlichen Hälfte Valorans.

Geschichte Bearbeiten

Die meisten Leute halten Icathia für eine Legende. Jene, die glauben, dass es einst existierte, sind sich sicher, dass der Sand längst alles begraben hat, was davon übrig geblieben sein mochte. Anhänger dieser Theorie sind sich auch einig, dass die verlorene Stadt irgendwo in der südlichen Hälfte Valorans gelegen haben soll. Alle weiteren Angaben unterscheiden sich zu sehr, als dass sie glaubwürdig wären. Viele Entdecker sind ausgezogen, um Icathia zu suchen, aber das Einzige, was all ihre Berichte gemeinsam haben, ist, dass das südliche Gebiet jenseits der Großen Barriere unheilvoll, bösartig und gespenstisch ist.

Es gibt jedoch zwei noch lebende Personen, die schon einmal in Icathia gewesen sein sollen und deren Aussagen über diese Stadt nicht bloß das Produkt von Hirngespinsten sind. Einer von ihnen ist Kassadin Kassadin, der Leerengänger. Man sagt, der menschliche Kassadin habe seinen Weg in die verlorene Stadt gefunden, indem er einer Spur kleiner Hinweise gefolgt wäre, die er in einer uralten Schrift fand. Inmitten einer verfallenden, gigantischen Stadt entdeckte er Geheimnisse, die er nie verraten würde - Geheimnisse, die ihn vor Furcht erzittern ließen, als sich ihm Visionen jener Dinge aufdrängten, die da kommen würden. Die Macht des Ortes drohte ihn für immer zu verzehren, doch Kassadin wählte den einzigen Weg, der ihm möglich war, um zu überleben - er ließ die Leere in sich eindringen. Rätselhafterweise konnte er die fremden Triebe, die mit der Leere einhergingen, überwinden und ging daraus als etwas hervor, das mehr als nur ein Mensch war.

Die andere Person, von der man sagt, dass sie in Icathia gewesen war, ist Malzahar Malzahar, der Prophet der Leere. Er wagte sich ohne Vorräte in die Wüste, angezogen durch die Verlockung eines trügerischen Zaubers, den nur er erspüren konnte. Sein Ziel war dabei Icathia. Nach einer langen und beschwerlichen Reise durch die Wüste fand er sich vor dem Sockel eines grotesk zerbröckelten Obelisken wieder. Dahinter zeichneten sich die fremdartig wirkenden Umrisse einer zerstörten Stadt und die riesigen Götzenbilder dunkler und schrecklicher Gottheiten ab. Als Malzahar zu ihnen aufsah, erblickte er das, was andere nicht sehen konnten, nicht sehen sollten, und seine Augen füllten sich mit der Essenz der Leere.

Trivia Bearbeiten

  • Icathia basiert auf der untergegangenen Stadt Iram, die im Koran und in orientalischen Überlieferungen Erwähnung findet.
  • Es gibt Parallelen zwischen der Art, auf die Malzahar Icathia gefunden hat, und der von dem fiktionalen Charakter Abdul Al'hazred, wie er in einem Werk von H.P. Lovecraft Iram entdeckte.

Champions Bearbeiten

Champion Verbindung
Cho'Gath Cho'Gath, der Schrecken der Leere Möglicher Eintrittspunkt nach Runeterra
Kassadin Kassadin, der Leerengänger Ursprung seiner Kraft
Kha'Zix Kha'Zix, der Räuber der Leere Möglicher Eintrittspunkt nach Runeterra
Kog'Maw Kog'Maw, der Schlund des Abgrunds Möglicher Eintrittspunkt nach Runeterra, kam mit Malzahar Malzahar
Malzahar Malzahar, der Prophet der Leere Ursprung seiner Kraft
Rek'Sai Rek'Sai, die Leerenwühlerin Möglicher Eintrittspunkt nach Runeterra
Vel'Koz Vel'Koz, das Auge der Leere Möglicher Eintrittspunkt nach Runeterra

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.