FANDOM


Der Weg der Beschwörer ist eine Liste von Regeln und Vorschriften, die Riot Games den Spielern zur Verfügung stellt. Falls ein Beschwörer diese Regeln missachtet, kann er vom Spielen ausgeschlossen werden. Falls dies wiederholt auftritt, werden die Strafen härter. Jeder Spieler kann einen Beschwörer "melden," der den Weg der Beschwörer missachtet, wenn ein Beschwörer oft gemeldet wird, stimmen andere Spieler über sein Verhalten im Tribunal ab.[1]

Unterstützt euer TeamBearbeiten

„"Zusammenarbeit ist der Antrieb, mit dem gewöhnliche Menschen ungewöhnliche Ergebnisse erzielen können."”
— Andrew Carnegie

Auch wenn wir alle mit unterschiedlichsten Ambitionen und Erwartungen in eine Runde League of Legends eintauchen, sind wir dann doch alle Teil eines Teams. Ob man will oder nicht, ist das eigene Schicksal dann mit dem des Teams verwoben. Sobald das Spiel in vollem Lauf ist, müsst ihr euch dafür entscheiden, ob ihr positiv zum Sieg beitragen oder auf euren eigenen Untergang zusteuern wollt. Ein guter Teamspieler zu sein, beginnt schon mit der Championauswahl. Seid für Neues offen, wenn ihr die Bedürfnisse eures Teams abwägt. Falls ihr der letzte seid, der mit Wählen dran ist, versucht eine Nische in eurem Team auszufüllen, die noch nicht besetzt ist. Falls jeder gewählt hat und etwas klar ersichtlich als Defizit in der Zusammenstellung eures Teams hervorsticht, versucht einen anderen Spieler zu fragen, ob er diese Fehlstelle ausfüllt oder schlüpft in eine andere Rolle, um dies selbst in die Hand zu nehmen. Denkt immer daran, dass, indem ihr eine Rolle übernehmt, die ihr normalerweise nicht spielt, ihr viel über unbekannte Champions lernt und damit eure eigenen Fertigkeiten erweitert. Sobald ihr im Spiel seid, solltet ihr versuchen, für eine offene Kommunikation zu sorgen. Warnt eure Teammitglieder, falls jemand in eurer Lane fehlt oder falls jemand in unmittelbare Gefahr gerät. Falls niemand auf den Chat achtet, könnt ihr versuchen, ein Signal auf der Karte zu geben. Aber denkt daran, dass ein Signal ausreicht! Behaltet auch im Hinterkopf, dass ihr anwesend sein müsst, um einen Beitrag zu leisten, also verlasst das Spiel nicht oder geht AFK! Ermutigt Spieler, die Schwierigkeiten haben, und gratuliert jenen, die gut spielen. Und am allerwichtigsten: Falls das Spiel für euch mies verlaufen ist, lasst es nicht an eurem Team aus!

Gebt konstruktives FeedbackBearbeiten

„"Wenn man sich einem Problem stellt, beginnt man es zu lösen."”
— Rudy Giuliani

Feedback von Spielern ist für die Entscheidungen bei Riot Games äußerst wichtig. Falls ihr sichergehen wollt, dass eure Stimme gehört wird, dann wäre es ein guter Anfang, wenn ihr euch die Zeit nehmt, um uns wissen zu lassen, wie ihr über das Spiel denkt. Ihr solltet dabei aber sichergehen, das Spiel als Ganzes zu sehen. Wenn ihr nur negative Punkte aufzählt, dann könnte es durchaus passieren, dass dies zu Änderungen führt, die ihr euch so auch nicht gewünscht habt. Außerdem wird euch in der Regel allenorts mehr Aufmerksamkeit geschenkt, wenn ihr euch in einer ruhigen und durchdachten Weise präsentiert. Nachdem das gesagt wurde, sollst du natürlich nicht davor zurückschrecken, uns mitzuteilen, wenn du entschiedene Ansichten hast und warum. Versuche zielgerichtet und genau zu sein und halte dein Feedback direkt und prägnant. Versuche beispielsweise etwas wie die folgenden Zeilen: "Ich habe Katarina immer gerne gespielt, weil ihre Fähigkeiten ihr innerhalb ihrer Lane eine große Mobilität gewähren. Allerdings fühle ich nach den neuesten Abschwächungen für Todes-Lotus, dass ich nicht mehr in der Lage bin, bei Teamkämpfen entsprechend beizutragen, um überhaupt von Nutzen zu sein. Ich glaube nicht, dass ich Katarina in nächster Zeit noch spielen werde, solange hier nicht nochmals einige Überarbeitungen folgen." Das ist einfach ein viel besserer Weg, um etwa eure Bestürzung bezüglich einiger Änderungen Ausdruck zu verleihen, als wenn ihr zunächst mit einer Hasstirade eröffnet und dann Rücknahmen oder alternative Lösungen fordert. Vergesst nicht, dass wir zuhören und im Abstand weniger Wochen immer wieder Anpassungen vornehmen. Mit etwas Geduld kann es also durchaus sein, dass sich eure Probleme oder Bedenken fast wie von selbst lösen.

Bleibt freundlichBearbeiten

„"Um zu widersprechen, muss man nicht unsympathisch sein."”
— Barry Goldwater

Wie wir bereits erwähnt haben, wünschen wir uns Feedback von euch, aber das ist nicht alles, wenn es darum geht, Teil der Community zu sein. In ihr könnt ihr viele andere Gleichgesinnte treffen, ob nun im Chat, in einer Spielrunde oder in den Foren. Wir möchten euch dazu ermutigen, eure Gedanken mit anderen Spielern zu teilen, ganz egal, ob es dabei nun um Diskussionen rund um das Spielgleichgewicht, den Nutzen einzelner Champions, die Aufstellung eines arrangierten Teams oder einfach nur um eure Zuneigung zum legendären und berüchtigten Gentleman-Cho'Gath geht. Wenn ihr an einer Diskussion mit den anderen Spielern teilnehmen möchtet, versucht immer auch die Ansichten anderer Spieler zu verstehen. Ihr wärt überrascht, welche wertvollen Informationen ihr euren geschätzten Mitspielern entlocken kannst, wenn ihr einfach offen genug an die Sache herangeht. Überdenkt auch, wie ihr eure Sichtweise der Dinge darstellt. Hat ein anderer Spieler entschiedene Ansichten zu einem Thema, lasst euch nicht dazu verleiten, unbedingt das letzte Wort zu haben. Stellt einfach eure Position klar und verlasst dann die Diskussion, anstatt eine Gelegenheiten für einen „Streit“ zu bieten.

Habt Spaß, aber nicht auf Kosten andererBearbeiten

„"Kurz ist die Freude, die das heimliche Laster birgt."”
— Euripides

Das Entwerfen von Spielen ist unser Geschäfft, weshalb es nicht überraschen sollte, dass wir möchten, dass ihr Spaß habt. Wir wollen, dass ihr euch begeistern könnt, ihr spannungsgeladene Momente erlebt und eure Siege feiern könnt. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass wir es in Ordnung finden, wenn ihr anderen damit den Tag vermiest. Denkt auch immer daran, dass ein kleiner Seitenhieb mitten in einem Spiel gegenüber einem Freund etwas anderes ist als ein unbedachter Witz auf Kosten eines vollkommen Fremden. Jemand, der nicht weiß, was ihr als Scherz betrachtet, könnte so etwas durchaus als Angriff ansehen und unfreundlich darauf reagieren. Wenn sich zwei Spieler innerhalb eines Teams streiten, werden eine sinnvolle Kommunikation und Teamwork so gut wie unmöglich. Sobald die Kommunikation zusammengebrochen ist, wird auch die Aussicht auf einen Sieg deutlich reduziert. Nicht selten arten einfache, gut gemeinte Neckereien unkontrollierbar aus und enden in einer Niederlage, also tut euch selbst einen Gefallen und riskiert nicht, euren eigenen Erfolg zu sabotieren.

Knüpfe FreundschaftenBearbeiten

„"Niemand ist eine Insel ..."”
— John Donne

League of Legends ist ein Teamspiel und als solches ist auch die Vertrautheit und das Zusammenspiel mit anderen Spielern ein wichtiger Aspekt des eigenen Erfolgs. Diesen Gedanken solltet ihr immer im Hinterkopf behalten. Bleibt immer freundlich und versucht, neue Freundschaften zu schließen. Habt ihr Spaß mit einem anderen Spieler, dann nutzt doch die Spielzusammenfassung, um diesem für das Spiel zu danken und ihm eine Freundschaftsanfrage zu senden. Je mehr freundliche Spieler ihr kennt, umso eher könnt ihr ein gutes und freundliches Spiel mit oder gegen diese bestreiten. Wenn ihr zudem Freunde habt, mit denen ihr gerne die eine oder andere Runde bestreiten möchtet, dann solltet ihr nicht zögern, diesen eine Einladung zukommen zu lassen. Ihr könnt so nicht nur ein paar Belohnungen einsacken, sondern ihr habt auch mehr Freunde zur Verfügung, wenn ihr andernfalls alleine losziehen müsstet. Nutzt die euch zur Verfügung stehenden Möglichkeiten und versucht einen Freundeskreis mit Spielern auf eurem eigenen Niveau aufzubauen. Im Umkreis von Freunden, denen ihr vertraut, ist es zudem viel leichter, glaubhafte Meinungen zu eurer Spielweise zu erhalten. So könnt ihr nicht nur viel leichter den effektiven Umgang mit einem neuen Champion erlernen, sondern auch allgemein eine tolle Zeit haben.

Zeige Demut im Sieg, Anstand in der NiederlageBearbeiten

„"Demut gegenüber den Vorgesetzten ist eine Pflicht, gegenüber Gleichgestellten ist es Höflichkeit, gegenüber Untergebenen Adel."”
— Benjamin Franklin

Ein gutes Spiel zu bestreiten ist eine der größten Freuden, die ihr in League of Legends erleben könnt. Aber dabei sollte man nie vergessen, dass es auch jemanden auf der anderen Seite gibt, der sich die Haare rauft, wenn man einen überragenden Sieg erringen kann. Auch wenn es nicht verkehrt ist, zu feiern, solltet ihr darauf achten, dass ihr dabei nicht übertreibt und das ganze in schadenfrohen oder hämischen Aussagen endet. Dankt stattdessen euren Gegnern für das Spiel. Trotz aller Bemühungen haben sie euch immerhin gerade sehr glücklich gemacht. Viel wichtiger ist es allerdings, nicht mit dem Finger auf andere zu zeigen oder Schuldige zu suchen, wenn ihr doch einmal verloren habt. Selbst wenn es für euch super lief, ist das noch lange kein Grund, die Niederlage auf das Team zu schieben. Ihr hattet fünf Gegner und angesichts eurer Niederlage ist es wohl sehr wahrscheinlich, dass sie auch etwas damit zu tun gehabt haben. Wir alle wissen, dass eine Niederlage frustrierend sein kann, besonders wenn das Spiel knapp oder völlig einseitig verlief, aber niemand mag schlechte Verlierer. Dankt lieber euren Gegnern für das Spiel und fragt in der Zusammenfassung nach, was ihr hättet besser machen können. Wenn ihr höflich seid, erhaltet ihr vielleicht sogar ein paar Tipps für die Zukunft, um die von euren Gegnern verwendete Strategie auszuhebeln.

Seid entschlossen, nicht aufgebrachtBearbeiten

„"Es ist einfacher, Männer zu finden, die freiwillig in den Tod gehen, als solche, die Schmerz geduldig ertragen."”
— Julius Caesar

Ein Grundgedanke bei Wettbewerben ist die Ansicht, dass die Emotionen schnell überschwappen können, wenn es um den eigenen Stolz geht. Jede Person, auf die man trifft, geht unter anderen Umständen in ein Spiel und hat demnach auch eine andere Toleranzschwelle gegenüber Frustrationen. Geratet ihr mit einem beleidigenden Spieler in eine Partie, lasst euch nicht auf dessen Niveau herab. Bleibt lieber höflich und bittet ihn, sich ruhiger zu verhalten. Besinnt euch in solch einem Moment auf eure eigenen schlechten Spiele. Es vorzeitig zu verlassen oder abwesend zu sein, hilft niemanden und ruiniert nur das Spiel für die verbleibenden Spieler. Wenn es wirklich ausartet, könnt ihr ihn noch immer stummschalten, indem ihr ihn auf eure Ignorierliste packt, um die Situation zu lösen. Und denkt daran, niemand wird gern beleidigt, deshalb zahlt es sich aus, die Umstände zu bedenken. Erinnert euch, dass es sich hier um ein kompetitives Spiel handelt und wahrscheinlich möchte der andere Spieler einfach nur seinen Frust ablassen. Versucht, es nicht persönlich zu nehmen. Jeder hat eine gewisse Schwelle und wird dann manchmal wütend. Irgendwann findet ihr euch vielleicht auch in der Position dieses anderen Spielers.

Lasst keinen Anfänger im StichBearbeiten

„"Sei für jene, die dir nachfolgen, ein Türenöffner."”
— Ralph Waldo Emerson

Wir alle haben irgendwann angefangen und wenn wir denen, die uns die Leiter hinauf geholfen haben, gerecht werden wollen, müssen wir unsere Wurzeln in Ehren halten. Wenn ihr einen Spieler bemerkt, der scheinbar ein schlechtes Spiel hat oder der eindeutig die Grundprinzipien des Genres nicht versteht, bietet ihm eure Hilfe an, indem ihr ihm konstruktive Vorschläge unterbreitet. Wenn ihr das auf höfliche und freundliche Weise tut, ist es sehr wahrscheinlich, dass er euch zuhört. Häufig werden solche Spieler einfach nur dankbar sein, dass jemand versucht, ihnen zu helfen, anstatt nur herumzuschreien. Lasst euch nie durch die Leistung eines unerfahrenen Spielers frustrieren. Irgendwann wart ihr mindestens genauso grün wie sie, selbst wenn es der Tag war, an dem ihr euch zum ersten Mal League of Legends heruntergeladen habt. Seid ein wenig geduldig und versucht, den Spieler auf ein Niveau zu bringen, auf dem ihr beide euren Spaß im Spiel haben könnt. Gleichzeitig solltet ihr euch nicht entmutigen lassen, wenn euch jemand nicht zuhört. Ein kleiner Anteil der Spieler wird einfach an der Einstellung, dass sie keine Hilfe brauchen, festhalten, egal wie höflich ihr ihnen eure Hand reicht, sie werden nicht zuhören wollen. Das ist kein Grund, auch den Rest aufzugeben!

Geht mit gutem Beispiel voranBearbeiten

„"Führerschaft zeigt sich weniger in Worten als in der Einstellung und den Taten."”
— Harold S. Geneen

Wir alle haben irgendwann angefangen und wenn wir denen, die uns die Leiter hinauf geholfen haben, gerecht werden wollen, müssen wir unsere Wurzeln in Ehren halten. Wenn ihr einen Spieler bemerkt, der scheinbar ein schlechtes Spiel hat oder der eindeutig die Grundprinzipien des Genres nicht versteht, bietet ihm eure Hilfe an, indem ihr ihm konstruktive Vorschläge unterbreitet. Wenn ihr das auf höfliche und freundliche Weise tut, ist es sehr wahrscheinlich, dass er euch zuhört. Häufig werden solche Spieler einfach nur dankbar sein, dass jemand versucht, ihnen zu helfen, anstatt nur herumzuschreien. Also denkt daran! Bleibt positiv, bleibt ruhig und folgt dem Weg der Beschwörer!

ReferenzenBearbeiten

  1. [1] Der Weg der Beschwörer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki