FANDOM


Bilgewasser head

Bilgewassers "Schlachterbrücke"

Region icon bilgewasser

Bilgewasser-Symbol

Bilgewasser ist eine Hafenstadt auf dem westlichen Teil der Insel der Blauen Flamme, die südöstlich der Küste Valorans liegt.

Beschreibung Bearbeiten

Offizieller Text zu Bilgewasser:

"Bilgewasser ist ein Hafen für Schmuggler, Herumtreiber und Skrupellose, wo innerhalb kürzester Zeit Reichtümer errungen und Ambitionen zerschlagen werden können. Für diejenigen, die dem Gesetz, Schulden oder einer Verfolgungen entkommen wollen, steht die Stadt für einen Neuanfang. Im Straßengewirr von Bilgewasser interessiert niemanden deine Vergangenheit. Sie ist ein Schmelztiegel aus Kulturen, Völkern und Glaubensrichtungen, die niemals schläft.

Bilgewasser mag zwar ein unglaublich gefährliches Pflaster sein, doch bietet es auch unendliche Möglichkeiten, die weder von Regierungen, Gesetzen oder moralischen Einwänden beschnitten werden. Wenn man den nötigen Zaster hat, kann man in Bilgewasser alles bekommen, von illegaler Hextechnologie bis hin zur Gunst der lokalen Unterweltbosse. Nichtsdestotrotz wurde schon so mancher sorglose Zeitgenosse bei Tagesanbruch mit durchgeschnittener Kehle und leerem Beutel im Hafen treibend aufgefunden."[1]

Bilgewasser klippentürme

Bilgewassers Klippentürme

Geschichte Bearbeiten

Über die Jahre wurde Bilgewasser zum Hauptseehafen der Insel der Blauen Flamme. Viele Handelsschiffe, die zur Insel reisten, machten den Hafen zu einer belebten Anlegestelle und verhalfen so der Stadt zu Reichtum und Wohlstand. Damit wuchs auch ihr Einfluss auf Valoran und Bilgewasser wurde bald zum Stadtstaat ausgerufen. Gleichzeitig machten Piraten die Stadt zu ihrem Hort und die Insel selbst wurde zu einem verlockenden Ziel für Piratenüberfälle. Rum stellt die Hauptware für den Export der Stadt dar, welcher von verschiedenen Schankwirtschaften und Tavernen entlang der Fleet Street gebrannt wird. Bevor Schiffe in den Hafen einlaufen, kann deren Besatzung das Bild eines weißen Totenkopfes auf einem großen Felsen hinter der Stadt erkennen.

Kultur Bearbeiten

Bilgewasser behausung

Bilgewassers Behausungen

Die einheimischen Bewohner Bilgewassers sind ein schroffes Völkchen von Seefahrern und viele sind in der Tat Piraten. Während die Liga für gewöhnlich Schiffen, die innerhalb ihrer geschützten Gewässer segeln, sicheres Geleit gewähren kann, hat sie nur wenig Hoheitsgewalt über die Geschehnisse auf offener See. Seefahrer, unerschrocken genug sich hinauszuwagen, sind ihrem eigenen Schicksal überlassen. Bilgewasser ist auch die Heimat des Champions Gangplank StandardSquare Gangplank, die Salzwassergeißel, der sich als Repräsentant seines Volkes erhebt, auch wenn seine wahren Motive eher fragwürdig sind, da auch er Pirat ist. Er und Miss Fortune StandardSquare Miss Fortune, die Kopfgeldjägerin, liegen oft im Streit über die zukünftige Richtung ihres Stadtstaats. Beide jedoch kämpfen darum, die Menschen von Bilgewasser zu vereinen, um sie in eine starke und unabhängige Gesellschaft zu verwandeln.

Bilgewasser wasserwege

Wasserwege durch die Stadt

Bilgewasser ist ein relativ gesetzloser Stadtstaat, besonders in den von Piraten geführten Elendsvierteln. Die Mehrheit der Bürger Bilgewassers führt stets verschiedene Waffen mit sich - die sich von Entermessern bis Pistolen erstrecken - um sich jederzeit selbst schützen zu können. Viele Bilgewasser-Piraten sind bekannt für Plünderungen auf Siedlungen anderer Nationen. Traditionell hüllen die Kämpfer Bilgewassers ihre Waffen in die Überreste ihres Trunkes aus vergangener Nacht, bevor sie einen Kampf austragen oder Überfalle begehen. Das hat den Effekt, den Schmerz ihrer Gegner zu vergößern, wenn sie ihnen Wunden zufügen. Oft führt das auch zu Krankheiten wie Wundbrand, was ihre Feinde daran hindert, zurückschlagen zu können. Viele der großen, gepanzerten Piratenschiffe sind mit mehreren Kanonen ausgestattet, die ihre Ziele über eine große Distanz zerschlagen können.

Kultur der Ureinwohner Bearbeiten

Bilgewasser ureinwohner

Ureinwohner

Die Kultur der Ureinwohner der Inseln der Blauen Flamme geniesst großen Respekt bei den Einwohnern von Bilgewasser, Teile davon sind bereits in den Alltag eingeflossen. Niemand weiß mehr über das Meer und seine Bewohner als die Ureinwohner, und kein Schiff wird es wagen, die gefahrvollen Meeresengen um Bilgewasser herum ohne ihre Hilfe zu durchqueren. Die Ureinwohner halten oft führende Posten in der Flotte und den Gangs von Bilgewasser und ihnen wird oft eine fast mythische Verehrung zuteil, gleich einer Schar Auserwählter.

Bilgewasser religion

Gottheitssymbol der Bärtigen Dame

Religion Bearbeiten

Die Ortsansässigen zollen einem uralten Seemonster/Gottheit einen tiefen Respekt. Oft wird sie als monströse Kreatur dargestellt, die in den nachtschwarzen Abgründen unter den Inseln lebt und viele nennen sie die Bärtige Dame. Dieser hat sich unter anderem auch Illaoi StandardSquare Illaoi, die Krakenpriesterin gewidmet. Immer, wenn ein Schiff den Hafen verlässt, sieht man Seeleute, wie sie ihr ein Opfer darbringen, um ihren Zorn zu besänftigen.

Der Schlachterhafen Bearbeiten

Ganz abgesehen von tötlichen Strömungen, versteckten Riffen und der beständigen Gefahr, von Piraten angegriffen zu werden, sind riesige Seemonster eine weitere Bedrohung, mit der im Meer vor Bilgewasser immer zu rechnen ist. In jeder Nacht verlassen Flotten den Hafen am Sonnenuntergang und gehen auf die Jagd nach diesen riesigen Monstern. Nach einer erfolgreichen Jagd kehren sie in den Schlachterhafen zurück und zerlegen diese einst so mächtigen Kreaturen in Fleisch, Knochen und Häute für Rüstungen.

Bilgewasser schlachterhafen

Der Schlachterhafen

Der schwarze Nebel Bearbeiten

Die Stadt wird manchmal von einem unheimlichen schwarzen Nebel heimgesucht, der, so heißt es, Seelen auf eine verfluchte Insel weit draußen im Meer zieht. Kaum ein Kapitän ist tollkühn genug, diesen Ort anzusteuern. Schwarzer Nebel entsteigt der unheimlichen Landschaft aus knorrigen Bäumen und umgestürzten Ruinen der Inseln und reicht - besonders zur Zeit der Graunacht - weit über das Meer, und manchmal bis nach Bilgewasser hinein.

Beziehungen zu anderen Staaten Bearbeiten

Bandle-City Bearbeiten

Die Beziehungen von Bandle-City und Bilgewasser waren schon immer etwas angespannt, hauptsächlich aufgrund der gelegentlichen Piratenangriffe auf Schiffe der Yordle.

Ionia Bearbeiten

Während auf ionischem Boden noxische Kampfhandlungen stattfanden, segelten viele Bilgewasser-Piraten nach Ionia. Über Jahre hinweg plünderten und brandschatzten sie Siedlungen entlang der Küstenlienie der Insel und griffen jedes ionische Schiff an, das sie antrafen. Daher empfinden sogar nach Ende des Krieges viele Ionier noch eine tiefe Feindschaft gegenüber den Einwohnern von Bilgewasser.

Noxus Bearbeiten

Obwohl die zwei Nationen kein wirkliches Bündnis verbindet, profitieren Bilgewasser und Noxus relativ gut voneinander. Bei Gelegenheit unterstützen Bilgewasser-Piraten das noxischen Militär, falls dessen Handlungen auch für sie selbst gewinnbringend sind. Auch wenn die Liga den noxischen Kriegshandlungen letztendlich ein Ende gesetzt hat, ist Katarina StandardSquare Katarina, die unheimliche Klinge, immer noch die Hauptstütze von Bilgewaters Fleet Street. Oft sieht man sie in Tavernen einkehren, um gescheiterte Seemänner zu finden, die willens sind, unter ihrem Kommando zu segeln, indem sie ihnen die Auzahlung der Beute in gleichen Teilen anbietet.

Bilgewasser-Champions Bearbeiten

Bilgewasser emblem

Bilgewasser-Emblem

Liste von Champions, die der Fraktion Bilgewasser angehören:

EventsBearbeiten

Vom 29. Juli bis zum 10. August 2015 gab es das "Bilgewasser: Gezeitenbrand"-Event. Dabei drehte sich alles um Bilgewasser, deren Bewohner (Champions) und der Hintergrundgeschichte. Dazu gab es außerdem wie bei dem ehemaligen Shurima Event einen neuen Spielmodus und eine komplett überarbeitete ARAM-Karte.

Quellen Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten

  1. https://universe.leagueoflegends.com/de_DE/region/bilgewater/